Porsche Arena in.Stuttgart
English
 

Champions Trophy, 17.12.2011

Radball und Kunstradfahren der Weltklasse - am Samstag 17.12.2011 feiert die Hallenrad Champions Trophy in der Porsche-Arena in Stuttgart ihre Premiere.
 
 

News & Presse-Infos

... finden Sie immer aktuell unter News -- gleich mal vorbeischauen!
 
 

Sportlersteckbriefe

Die Steckbriefe unserer Lokalmatadoren

 
 

Die Party

 

Presse

Ansprechpartner für die Medien:

ISK - Int. Sport-Korrespondenz
Klaus Dobbratz / Beate Dobbratz
Tübinger Straße 6
71088 Holzgerlingen
bea@isk-agentur.de
Tel.: +49 (0) 7031 / 68 17 40
Fax: +49 (0) 7031 / 68 17 55

- Akkreditierungsantrag (PDF)

Anmeldeschluss 20.11.2010

Aktuelle Presse-Informationen zum Download (PDF)

Hinweis: Die aktuellen Presse-Infos während der WM finden unter News!

> Presseinformation vom 04.11.2010

Rosshaar und blaue Flecken - Auch der Bürgermeister macht WM-PR / Radballer üben das Fallen … : Die Bälle fliegen mit 80 km/h um die Ohren, sind hart (aus Rosshaar) und hinterlassen dicke blaue Flecken am Körper. Zum Radball gehören auch Bodychecks: das bugsiert den Gegenüber schon mal über die Bande. Nichts für Softies, wie die Teilnehmer des WM-Workshops in Gärtringen erfuhren. Uwe Berner und Matthias König hatten sich den einzigen Platz für die Weltmeisterschaften in der Stuttgarter Porsche-Arena (26. bis 28. November) gesichert. Jetzt demonstrierten sie in Theorie und Praxis, wie es geht, was sie können, wann es weh tut…

> Presseinformation vom 26.10.2010

Kleine Schritte zum großen Ziel „Die Last der kleinen Schritte auf dem Weg zur WM, zeigt, wie wichtig den Athleten Stuttgart ist“, sagte BDR-Vizepräsident Harry Bodmer. „Wir müssen uns aber auch noch steigern“, ergänzte Dieter Maute nach den deutschen Titelvergaben in Hamburg – dem letzten Qualifikationsstress vor der Gala in der Porsche-Arena Ende November. Und selbst, wenn Nervosität und schwierige Bedingungen manche Leistungen beeinträchtigten, bewies der Stuttgart-Countdown einmal mehr, welche Stimmung die Hallenrad-Klientel fabriziert. Der Gassenhauer „Reiß die Hütte ab“ war zum Ende keineswegs auf die Hamburger Sporthalle gemünzt, sondern sollte Partylaune erzeugen. Und von der Sektdusche gekürter Indoor-Biker können selbst Formel 1-Spritzer lernen. Da bleibt gar kein Auge trocken.

> Presseinformation vom 29.09.2010

Weltrekorde als WM-Empfehlung - „Stuttgart sorgt für hohe Anreize“, konstatiert Bundestrainer Maute - Die letzten Wettbewerbe vor den Hallenrad-Weltmeisterschaften gleichen einem Stakkato – und sorgen für Trommelwirbel. Mit Weltrekorden und Top-Leistungen machten die Kunstradfahrer bei den 2. German Masters auf sich aufmerksam. „Es zeigt sich, dass Stuttgart ein sehr hoher Anreiz ist“, notierte Bundestrainer Dieter Maute die Verbesserungen seiner WM-Aspiranten mit Wohlwollen. ...

> Presseinformation vom 21.09.2010

Radball: Advantage Gärtringen - Vizeweltmeister mit klarem Bonus in der WM-Qualifi / Schon fast „tot“… - Und wieder ein Häkchen unter der Saisonplanung für Uwe Berner und Matthias König. Beim ersten nationalen Radball-Final Five gewannen die Gärtringer souverän, bauten ihre Führung in der WM-Qualifikation aus – und blieben einmal mehr auf dem Boden. „Gut gelaufen, zufrieden, auch ein bisschen glücklich“, umschreibt das Duo die Performance in Darmstadt-Eberstadt. In der ersten Partie seien sie „schon fast tot gewesen“, doch am Ende stand ein 8:0-Finalsieg und ein weiterer Bonus gegenüber dem Konkurrenten aus Südhessen. Doch die Anspannung bleibt. Das nächste Turnier sowie die Deutschen Meisterschaften entscheiden über den WM-Platz beim Heimspiel in der Stuttgarter Porsche-Arena (26. bis 28. November). ...

> Presseinformation vom 20.09.2010

Große Kartennachfrage für Hallenradsport-WM - Ab sofort gibt es auch Tageskarten Bislang wurden schon mehr als 4.800 WM-Dauerkarten verkauft: Stuttgart – Wenn vom 26. bis 28. November 2010 die weltbesten Kunstradfahrer und Radballer in der Stuttgarter Porsche-Arena um die begehrten Weltmeistertitel kämpfen ist für Spannung und Stimmung gesorgt. Während sich die rund 150 Aktiven aus mehr als 20 Ländern auf die Titelkämpfe vorbereiten, läuft der Ticketverkauf auf Hochtouren. Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH, rechnet mit einem Zuschauerrekord bei der Hallenradsport-WM. „Die Nachfrage ist enorm. Wir haben bislang bereits mehr als 4.800 Dauerkarten verkauft.“ Das dreitägige WM-Ticket gibt es in der Kategorie I zum Preis von 84 Euro und für 78 Euro in Kategorie II.

Ab sofort gibt es für die die Weltmeisterschaften im Kunstradfahren und Radball nun auch Tagestickets in der Kategorie II. ...

> Presseinformation vom 02.08.2010

Kunstrad: Das Maximum: Weltmeister müssen durch Quali-Tortur / Kribbeln beim Presse-Workshop - Mal eine Kür unter ganz anderen Vorzeichen. Das Publikum setzte sich weder aus kritischen Kampfrichtern noch aufmerksamen Zuschauern zusammen – Journalisten mit spitzem Bleistift schauten den Weltklasseathleten Sandra Beck und Robin Hartmann bei ihren Übungen mit dem Kunstrad über die Schultern. „Eine neue Erfahrung, fast wie ein Wettkampf, das hat Spaß gemacht“, gestand Hartmann, WM-Erster 2007, ein gewisses Kribbeln im Bauch. Doch jetzt haben die Besten aus dem Kader von Bundestrainer Dieter Maute vielleicht ein paar Bewunderer mehr. Und die Hoffnung reift, dass die virtuosen Leistungen der BDR-Asse im Vorfeld der Heim-Weltmeisterschaft Ende November in Stuttgart in der Medien-Landschaft einen gewissen Niederschlag finden.

> Presseinformation vom 21.07.2010

Blab: WM-Podest statt Tour…: Regionales Spitzensportzentrum als Eldorado für Kunstradfahrer - Auch die Schwäbische Alb erlebt einen Extrem-Sommer, 30 Grad in Albstadt. Wer denkt da an Sport in der Halle? Immerhin ist es dort angenehm kühl, im Regionalen Spitzensportzentrum, das kürzlich seine Anerkennung bis 2013 erhielt. Ein gutes Signal für den Kunstradsport, eine Bestätigung der geleisteten Arbeit und erfüllten Zielvorgaben. Und das im Jahr der Weltmeisterschaft vom 26. bis 28. November in Stuttgart. Bundestrainer Dieter Maute, einst selbst ein Virtuose auf dem so wacklig wirkenden Stahlross, kann in Albstadt am Unternehmen Gold schmieden. Ob Einzel oder Team-Wettbewerbe: die Erwartungen sind immens, das Publikum erhofft beim Heimspiel in der Porsche-Arena eine Medaillenflut, die Athleten des BDR haben die Latte selbst so hoch gelegt.

> Presseinformation vom 14.04.2010

Radball-Referenz für die WM Die Qualifikation für die Hallenradsport-Weltmeisterschaft im November in Stuttgart ist das Saisonziel Nummer eins für die Radballer Uwe Berner und Matthias König vom RV Gärtringen. Die Vize-Weltmeister des Vorjahres hätten quasi ein Heimspiel. Für die Fans des RVG-Duos ist die Porsche-Arena einen Katzensprung entfernt. Klare Sache: Das wollen sich die beiden Athleten nicht entgehen lassen. Nach dem bisher einzigen gespielten Qualifikationsturnier, dem Finale des Deutschland-Pokals, liegen der Diplom-Sportwissenschaftler König und der Abwassermeister Berner als Cup-Sieger in der deutschen WM-Qualifikation auf Rang eins vor Eberstadt und Ehrenberg. Weitere WM-Punkte sollen am 7./8. Mai beim Europacup-Finale in Hechtsheim dazukommen.

> Presseinformation vom 15.03.2010

WM-Belag getestet Sie kam, sah, staunte und attestierte dem Belag in der Porsche-Arena WMTauglichkeit. Anja Scheu, zweifache Kunstradweltmeisterin, nutzte die (seltene) Gelegenheit, jenen Boden (normalerweise für Basketballspiele verwendet) zu testen, auf dem vom 26. bis 28. November die Medaillen vergeben werden. „Griffig und vor allem eben, es rollt gut“, das Urteil der 23-jährigen Studentin, die in der kommenden Saison alles dem großen Ziel unterordnen will.

> Presseinformation vom 18.01.2010

Einladung nach Stuttgart Wenn das keiner Anerkennung gleichkommt. David Schnabel, dreifacher Kunstrad-Weltmeister, belegte Platz 5 bei der Wahl „Radsportler des Jahres“. Sein weibliches Pendant, Corinna Hein, erreichte ebenfalls eine Top-6- Platzierung. Doch eigentlich standen Kathrin Schultheis und Sandra Sprinkmeier eine Stufe höher.

> Presseinformation vom 07.12.2009

Ein „Känguru-Biker“ in der Porsche-Arena Daniel Chermak ist ein Globetrotter in Sachen Kunstradfahren. Kein Wunder also, dass der Australier, Sohn tschechischer Einwanderer, knapp ein Jahr vor den Titelkämpfen in Stuttgart schon mal die Porsche-Arena inspizierte.

> Presseinformation vom 10.11.2009

Kunstrad: Maximale Werbung für Stuttgart Fünfmal Gold bei den Weltmeisterschaften in Portugal: Die deutschen Kunstradsportler werden bei den Hallenradsport-Weltmeisterschaften vom 26. bis 28. November 2010 in Stuttgart fünf Titel verteidigen. Mit der optimalen Ausbeute von fünf Gold- und vier Silbermedaillen kehrten sie aus Tavira/Portugal zurück.

Pressefotos zum Download

Die Verwendung der hier eingestellten Fotos ist grundsätzlich frei. Zur Wahrung der Urheberrechte muss bei Abdruck oder Vervielfältigung jedoch der Copyright-Vermerk „Foto: Reiner Mack" angegeben werden.